Unser Revier sind die idyllischen privaten Seen Westensee und Bossee bei Kiel, Herzstück des großen Naturparks Westensee. Seit über 40 Jahren regeln wir die sportliche Nutzung der Seen für ihre Besitzer, die umliegenden Güter Deutsch-Nienhof, Marutendorf, Bossee und Hof Langniß.

Wenn Sie auf dem Westensee- oder Bossee rudern, paddeln, segeln oder surfen wollen – wir sind Ihr Ansprechpartner. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie Ihren ersten oder zweiten Wohnsitz in einer der Anliegergemeinden haben. So will es unsere Satzung – aus Gründen des Naturschutzes. Diese Einschränkung hat sich bewährt. Kaum irgendwo sonst auf Schleswig-Holsteins Seen können Sie aktiv eine derart intakte Natur genießen. Auch die Sperrzonen sowie das Motorbootverbot haben für den Erhalt einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt in den Uferzonen gesorgt. An ausreichend Platz für Wassersport mangelt es dabei aber nicht. Schließlich ist der Westensee mit 767 ha Schleswig-Holsteins sechstgrößtes Binnengewässer.

Interessierte erwartet ein reges Vereinsleben, verschiedene Kurse und attraktive Veranstaltungen. Bei Interesse an einem Bootsliegeplatz sprechen Sie uns an, wir vermitteln den Kontakt zu den zuständigen Steggemeinschaften.

Vereinsgeschichte

Am 19. März 1970 fand die Gründungsversammlung des Ruder- und Segelvereins Westensee im "Felder Seegarten" statt. 75 Interessenten trugen sich in die Mitgliederliste ein. Zum 1. Vorsitzenden wurde Uwe Nielsen gewählt. In §2 der Satzung wurde der Vereinszweck festgelegt: "Der Verein hat den Zweck, seinen Mitgliedern durch Abschluss eines Vertrages mit den See-Eigentümern die Sportausübung auf dem Westensee und Bossee unter Wahrung der Belange des Landschaftsschutzes und der Fischerei zu ermöglichen."

Ihr RSVW Vorstand